Kursinhalte

Gesellschaftstanz

Standard-und Lateinkurse

Habt ihr Lust mit eurem Partner ein bisschen rauszukommen und etwas zu unternehmen? Dann ist ein Grundkurs genau richtig!
Im Grundkurs werden folgende Tänze ab Grundschritt mit ein bis zwei Figuren erlernt: Disco-Fox, Langsamer Walzer, Quickstep, Cha Cha, Rumba, Wiener Walzer und Tango.
Der Grundkurs läuft über 8 Wochen je anderthalb Stunden.
Anschließend geht es in Stufe I über. Es kommen noch weitere Tänze wie Samba, Salsa, Quickstep und Jive hinzu.
Das ganze wird in einer entspannten Atmosphäre in kleinen Gruppen unterrichtet, da der Spaß im Fordergrund steht.
Ab der Stufe I tritt man als Mitglied ein und hat einen Monatsbeitrag von nur 32,50€, kann aber jederzeit vier Wochen zum Monatsende kündigen.

 

Zandunga

Zandunga/Straßen-Samba

Latino Dance für Ungeübte.
Spüren und Ausdrücken der Lebensfreude, für alle mit Spaß an Bewegung und südländischer Musik!
Hast du Lust dich mal richtig auszupowern? Einfach die Gedanken baumeln und der Seele freien Lauf lassen? Dann ist Zadunga das Richtige für dich!
Tanz und Bewegung zu heißen Rhythmen ist hier das Motto.
Spaß ist vorprogrammiert und das Sommergefühl kann kommen!

 

Kick Fit

Kick-Fit

Hier wird Ihnen ein gezieltes Bodyworkout geboten. Sagen Sie dem Stress den Kampf an. Ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und auch die ungeliebten Fettpölsterchen werden nichts zu lachen haben. Unser Fitnessprogramm hilft Ihnen, Ihre Kondition um ein Vielfaches zu steigern und entspannter durchs Leben zu gehen.

Auch gerne in Kombination mit anderen Fitnesskursen.

 

Pilates

Unsere ausgebildete Pilatestrainerin trainiert mit euch an drei Terminen der Woche.

Es ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Unser Pilatestraining findet größtenteils auf Matten statt.
Pilates wurde von Joseph Hubert Pilates erfunden. Er nannte seine Methode zunächst Contrology, da es bei Pilates darum geht, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern.
Eine Mischung aus Muskelkräftigung und Dehnung zu sanfter Musik ist hier das Motto.

 

,,Mami- Sport"

Hier gilt das Motto:

...für Muttis mit wenig Zeit für sich selbst.
Dieser Kurs eignet sich für jede frisch gewordene Mutti ab drei Monaten um wieder in Form zu kommen.
Das schöne an diesem Konzept liegt in der Ausführung. Ihr Baby hilft ihnen wieder in Form zu kommen, sodass beide Parteien Spaß daran haben werden.

 

,, Singzwerge & Krabbelmäuse"

,,Singzwerge & Krabbelmäuse" ab 18 Monaten mit Eltern.

Dieses entwickelte Konzept von Elke Gulden ist speziell für die Eltern-Kind-Arbeit entstanden.
Es bietet eine ganzheitliche Förderung der Kinder im Alter zwischen 18 Monaten und 3 Jahren. Anschließend geht es in unseren Kreativen Kindertanz ohne Eltern weiter.
Unter ganzheitlicher Erziehung wird die Förderung von Körper, Geist und Seele verstanden.
Optimal hierzu ist die Verknüpfung der drei Elemente Musik, Sprache und Bewegung, da diese untrennbar miteinander verbunden sind.

,,Singzwerge & Krabbelmäuse " integriert eine Vielzahl von Bereichen: Musik und Tanz, Kunst und Kreativität, Erfahrung von Einzel- und Gruppenerlebnissen, Erwerb von neuem und traditionellem Liedgut.
Ziel ist es, Kinder altersgerecht und spielerisch zu fördern.
Es steht nicht die Wissensvermittlung im Vordergrund, sondern das Ziel, den Kindern vielfältige Sinneserfahrungen zu ermöglichen.
Musikalische und kreative Elemente werden in den Gruppenstunden mit Bewegung, Sprache und Spiel verbunden.

In den Unterrichtsstunden sind folgende Elemente enthalten:

Begrüßungs- und Abschiedlieder, Kniereiter, Körperspiellieder, Bewegungs- Kreis-und Tanzspiellieder, Spiellieder mit Instrumenten, Bewegungserfahrung mit Material.

 

Kreativer Kindertanz

Kreativer Kindertanz (3-4 J. / 5-6 J.)

Wenn die Kinder das dritte Lebensjahr vollendet haben, beginnt das Tanzen ohne Eltern. Ihnen wird die Basis des Tanzens nahe gebracht. Da ich selbst von der Methode der Lola Rogge Schule überzeugt bin, habe ich mich dort von dem Konzept der Susanne Bargfrede für mein Trainingsprogramm inspirieren lassen. Das Konzept beinhaltet die Schulung der Bewegung, des Rhythmus und der Musikalität, so dass die Kinder mit Vollendung des siebten Lebensjahres in die einzelnen Tanzstile wie Ballett, Modern oder Jazzdance entlassen werden können.

 

Kinderballett


Wenn die Kleinen dem kreativen Kindertanz entwachsen sind, können sie in die Ballettgruppen wechseln. Dort werden ihnen erst einmal die Grundlagen des klassischen Tanzes näher gebracht. Dieses geschieht nach Waganowa. Dabei legen wir großen Wert auf das kindgerechte Tanzen, so dass keine Gesundheitsschäden entstehen können. Neben dem tänzerischen sind beim Ballett auch die räumliche Vorstellungskraft und die Konzentrationsfähigkeit sehr wichtig, an der wir ebenfalls kontinuierlich arbeiten. Dieses geschieht durch kindgerechte Übungen an der Stange ebenso wie durch spielerisch-kreative Übungen, Improvisationen und der Erarbeitung kleiner Choreografien. Über allem steht natürlich immer der Spaß der Kinder an der Bewegung.

 

Streetdance

Wer einen Tanzstil ausüben möchte, der in unsere heutige Zeit passt, der ist beim Streetdance genau richtig. Hier werden nicht nur Power, Schnelligkeit, Isolation, Koordination und Beweglichkeit trainiert, sondern die Kreativität bei der Erarbeitung neuer Choreografien zu moderner Musik und individuellen Styles gibt einem ein ganz besonderes Lebensgefühl.



 

Modern Dance

Wer sowohl nach moderner als auch klassischer Musik tanzen und dabei seine eigenen Choreografien entwickeln möchte, ist im Modern Dance genau richtig. Der Modern Dance ist ein sehr ästhetischer Tanz, der Gefühl und fließende Bewegungen vereint und dadurch sehr ausdrucksstark ist. Im technischen Warm up werden die Grundelemente wie Schwünge, Impulse, Bodenverbundenheit und Bewegungslehre trainiert, die dann in eigenen Choreografien verarbeitet werden.